ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

31. August – 10. September 2017

  • Mo Zuluart – The Projekt, Foto © Lukas Beck

    Mo Zuluart – The Projekt

    Do, 31. August 20 Uhr  Heizwerk

    »MoZuluArt« wurde ist eine Verschmelzung traditioneller Zulu-Klänge mit klassischer Musik, vor allem Mozart-Kompositionen. Sie verbindet die zwei Musikstile so miteinander, dass die Originalmelodien und -rhythmen so weit möglich erhalten und damit authentisch bleiben und erschaffen damit den gemeinsamen Sound zweier sehr unterschiedlichen Kontinente.

    zum Highlight
  • Sea Lavender – oder die Euphorie des Seins, Foto © Csaba Mészáros

    Sea Lavender – oder die Euphorie des Seins

    Mi, 6. September 20 Uhr  Theater »Die Schotte« Erfurt

    Die Holocaust-Überlebende Éva Fahidi wurde zur Zwangsarbeit in ein Außenlager von Buchenwald verschleppt und 1945 von US-amerikanischen Truppen befreit. 59 Jahre nach ihrer Deportation brach sie ihr Schweigen und berichtet seitdem bei Begegnungen überall auf der Welt von ihren Erinnerungen an den Holocaust. Das Budapester Projekt »The Sym­ptoms« um die Tänzerin und Choreografin Réka Szabó hat ihr Stück über Évas Leben »Sea Lavender« genannt, der ungarische Name ist »Sóvirág«, wörtlich Salzblume.

    zum Highlight
  • Giuseppe Verdi · MESSA DA REQUIEM in memoria di Theresienstadt, Foto © Peter Adamik (mdr), Candy Welz (Staatskapelle)

    Giuseppe Verdi · MESSA DA REQUIEM in memoria di Theresienstadt

    Fr, 8. September 19.30 Uhr  Dom St. Marien Erfurt

    Ein Höhepunkt des kulturellen Lebens des Konzentrationslagers Theresienstadt war Verdis Requiem. Die katholische Totenmesse kam im jüdischen Ghetto Theresienstadt zu außerordentlicher, wenn nicht makaberer Geltung. Die Beteiligten widmen diesen Abend den ermordeten Musikerinnen und Musikern des Konzentrationslagers Theresienstadt!

    zum Highlight
  • Omer Klein Trio – Sleepwalkers, Foto © Peter Hönnemann

    Omer Klein Trio – Sleepwalkers

    So, 10. September 19 Uhr  Heizwerk

    Mit »Sleepwalkers« präsentiert der in Israel geborene Omer Klein 2017 sein siebtes Album und die Schönheit des Klaviertrios im Jazz unserer Zeit. Durch die Werke großer Meister drückt Omer Klein gekonnt eigene Ideen aus und umgekehrt.

    zum Highlight

Teilen


Hier geht’s zu den 2017er Programm Highlights ▶Oder Programm Highlights als PDF ▶

ACHAVA auf Facebook