ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

Film & GesprächFr, 2. Oktober 9.30 Uhr  Aula Ratsgymnasium

Weißt du noch – vor 30 Jahren!

Weißt du noch – vor 30 Jahren!

Film und Gespräch zur deutschen Wiedervereinigung

Sequenzen aus dem Dokumentarfilm »Brüder und Schwestern« von Pavel Schnabel

  • Pavel Schnabel - Regisseur und Zeitzeuge
  • Martin Kranz - Intendant der ACHAVA Festspiele und Zeitzeuge (Gesprächsführung)

Brüder und Schwestern, 1991 (95 Minuten, Dokumentarfilm) »Karl Marx und seine Erben« und »Die Wende am Karl-Marx-Platz« bildeten die Grundlage für »Brüder und Schwestern« (95 min, 1991), einen Film, der die Wende und anschließende Wiedervereinigung in Weimar porträtiert. Er begleitet, vergleichbar einer Langzeitstudie, von 1988 über die politischen Veränderungen 1989, die erste freie Wahl im März 1990 bis zum Frühjahr 1991 ausgewählte Weimarer Bürger. Unter ihnen sind Mitglieder des ACC, der Schriftsteller Wolfgang Held, der bereits mit neunzehn Jahren als Kommissar den Gang der Dinge im Weimar der Nachkriegszeit beeinflusst hat, der Schuldirektor der renommierten Karl-Marx-Oberschule Weimars, Michael Kallenbach, das Konditoren-Ehepaar Mengs, das seit über zwanzig Jahren selbstständig ein Café führt, die Abiturientin Julia Müller sowie drei ältere Damen, die es seit den 1930ern gelernt haben, unter wechselnden Systemen angepasst zu überleben.

In den von Pavel Schnabel geführten, einfühlsamen Interviews erzählen die Protagonisten von ihren Ängsten und Hoffnungen, geben Einblick in ihren Alltag und in ihre Weltsicht.

Der Film verzichtet dabei bewusst auf erklärende Kommentare und stellt die Protagonisten radikal in den Mittelpunkt – auch mit allen Widersprüchen. So entsteht ein bedächtiges, vor allem aber authentisches Protokoll der Wendejahre. Am Ende steht damit ein Dokumentarfilm, der in einer Kombination aus altem und neuem Material den Wandel der Zeit und der Menschen in zahlreichen Bildern und Gesprächen festhält und eine deutsche Wende begleitet.

Ein Projekt der ACHAVA Festspiele Thüringen in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland.

Foto: Pavel Schnabel Filmproduktion


Aula Ratsgymnasium

Meister-Eckehart-Straße 6
99084 Erfurt