ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

Nerly Bigband meets Syriab
Foto: Martin Kaufmann

Nerly Bigband meets Syriab

Konzert

Nerly Bigband · Erfurt
Syriab · International

Im von Lockdowns geprägten Jahr 2020 eröffnete sich für die Ensembles Nerly Bigband Erfurt und Syriab ein Lichtblick – das gemeinsame Konzert im Zughafen Erfurt im Rahmen der ACHAVA Festspiele Thüringen. Die Nerly Bigband ist eine feste Institution der Erfurter Jazzszene, die regelmäßig mit namhaften Gästen und Solisten spielt. Das transkulturelle Ensemble Syriab interpretiert kammermusikalisch die Musik des Nahen Ostens, der arabischen Welt, Türkei und dem Mittelmeerraum. Wie auch im Jazz ist Improvisation in der nahöstlichen Musik von großer Bedeutung und beide Ensembles schaffen einen Stilmix, in dem sie sich musikalisch gegenüberstehen und sich gleichzeitig wunderbar ergänzen. Traditionelle arabische Folklore, Popsongs aus der Levante und Nordafrika, Tänze aus Griechenland – Syriab und die Nerly Bigband Erfurt fassen einen mitreißenden Bogen rund um das Mittelmeer.

Nach der Zusammenarbeit von Nerly Bigband und Syriab 2020 bei ACHAVA soll es nun weiter gehen. Die Klänge des Orients werden sich mischen mit klassischem Bigband Sound. Musik als Sprache über Kontinente hinweg lädt ein zur Reise um die Welt. Freuen wir uns auf einen anregenden Dialog.

Die Nerly Bigband besteht seit 12 Jahren und ist ein dynamischer Klangkörper aus achtzehn versierten Solisten. Besonders nennenswert ist die Zusammenarbeit mit großen Namen der internationalen Jazzszene wie Mario Schneeberger (CH), Markus Burger, Jim Linahon (USA), Sherry Williams (USA), Chantz Powell (USA) und Pe Werner.

Die im Kulturcafé Nerly stattfindenden Konzerte sind so zum Highlight für die Erfurter Liebhaber des kraftvollen Bigbandsounds und zugleich »der Geheimtipp« der Thüringer Jazzszene geworden.

Syriab war ein syrisches Orchester mit 40 Mitgliedern, gegründet 2009 von Kanunspieler Ibrahim Bajo, das unterschiedliche Musikrichtungen der orientalischen Musik spielte und in Syrien in verschiedensten Kulturstiftungen und Konzertsälen auftrat. In Deutschland formierte sich das Ensemble neu und agiert in einer ungewöhnlichen Besetzung, die alte arabische Instrumente mit klassischen Orchesterinstrumenten verbindet. Kammermusikalische Interaktion ist das Markenzeichen des Ensembles, so stand Syriab mit Orchestern wie Ensemble Reflektor und Neues Kammerorchester Bremen auf der Bühne und pflegt eine langjährige Zusammenarbeit mit dem renommierten Streichtrio Trio d’lroise. Syriab war u. a. in Kampnagel Hamburg, Werkstatt der Kulturen Berlin, Kammermusiktage Hitzacker und Brahmsfestival Lübeck zu hören.

Termin

Fr, 23. September · 19.30 Uhr

Tickets online bestellen

Eintritt

  • 25 € · erm. 20 €

Peterskirche

Petersberg 12, 99084 Erfurt