ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

100. Jubiläum des »Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten«
Foto: Maik Schuck

100. Jubiläum des »Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten«

Rundgang

Klingender Rundgang zu den Orten des Dada-Kongresses von 1922

Start: 15 Uhr, Museum Neues Weimar
Ende: 16.45 Uhr, Torbogen der Bastille des Stadtschlosses · insgesamt: 6 Stationen

18 Uhr, Ausstellungseröffnung »100 Jahre Dada Weimar« · Galerie Markt 21

Mit einem Klingenden Rundgang wird das 100. Jubiläum des »Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten« gefeiert, auf dem sich am 25. September 1922 die Speerspitze der europäischen Avantgarde in Weimar versammelte. Zu den Teilnehmern gehörten die Dadaisten Hans Arp, Kurt Schwitters und Tristan Tzara und die Konstruktivisten El Lissitzky, Theo van Doesburg und László Moholy-Nagy.

Das Motto »Streiten – Erregen – Sträuben« stammt aus einer Rede, die Tristan Tzara am 25. September 1922 im Hotel »Russischer Hof« gehalten hat: »Dada ist auf alles anwendbar, und dennoch ist es nichts, es IST der Punkt, wo das JA und das NEIN zusammentreffen …«

Eine Produktion der ACHAVA Festspiele in Koproduktion mit dem Klang Projekte Weimar e. V.

Termin

So, 25. September · 15 Uhr

Start: Museum Neues Weimar

Jorge-Semprún-Platz 5
99423 Weimar