ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

Wie geht’s ins Paradies? – Interreligiöse Erkundungen am Paradiesbaum Petersberg
Foto: Achava e. V.

Wie geht’s ins Paradies? – Interreligiöse Erkundungen am Paradiesbaum Petersberg

Interreligiöses Podium

Die Achava Festspiele Thüringen sind Gastgeber für ein interreligiöses Podium anlässlich des 103. Deutschen Katholikentags 2024 in Erfurt.»Zukunft hat der Mensch des Friedens«

  • Zsolt Balla - Bundesmilitärrabbiner, Rabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde in Leipzig, Landesrabbiner von Sachsen und Vorstandsmitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz.
  • Pfarrerin Angela Fuhrmann – Pfarramt St. Augustin, Gotha
  • Nidanur Güccük – Interkulturelles Zentrum Genezareth, Referentin für interkulturelle und interreligiöse Bildung, Berlin

Jede Religion hat eine Vorstellung vom Paradies. Ein Ziel für das Leben nach dem Tod, für ein friedliches Leben auf Erden, als Belohnung für ein „gutes“ Leben. Doch was ist das Paradies? Wie viele Wege führen ins Paradies? Wer glaubt an das Paradies? Wie kommt man dorthin? Gibt es das Paradies schon im Leben? „Glaube versetzt Berge“ heißt es. Hilft er den Menschen auch in ihr persönliches Paradies?

Diese und anderen Fragen möchten die Achava Festspiele Thüringen in einem offenen Gesprächsformat nachgehen. VertreterInnen von drei verschiedenen Religionen stehen um den Paradiesbaum auf dem Petersberg und stellen sich den Fragen der BesucherInnen.
Gemäß dem Motto des Katholikentags 2024 »Zukunft hat der Mensch des Friedens« können die ACHAVA Festspiele durch ihre langjährige Expertise im interkulturellen und interreligiösen Dialog offenes Podium anbieten, dass hilft, andere Perspektiven zu verstehen.

Bedauerlicherweise entstanden und entstehen immer noch Kriege und Konflikte aus religiösen Motiven. Das muss nicht sein, wenn man den Menschen hinter der Religion erkennen kann.
Akzeptanz entsteht durch Dialog und Verstehen. Diesen Dialog möchten die Achava Festspiele in einer niedrigschwelligen und sehr persönlichen Form anbieten.

Die Repräsentanten von den drei Glaubensrichten Christentum, Islam und Judentum stellen sich den Fragen der Kirchentagsbesucher.

Termin

Do, 30. Mai · 16.30–18 Uhr

Paradiesbaum auf dem Petersberg (neben dem Restaurant »Glashütte«)

Petersberg 11
99084 Erfurt