ACHAVAאחווה Fest­spiele Thüringen

Tag 3 – Night Mov(i)es »By The Railway Track« und »Démanty Noci/Diamonds Of The Night«
Foto: Národní filmový archiv, Prague

Tag 3 – Night Mov(i)es »By The Railway Track« und »Démanty Noci/Diamonds Of The Night«

1. Achava Filmtage Eisenach

1. Achava Filmtage Eisenach · NS-Verbrechen und Holocaust

Filme und Gespräche im E-Werk Eisenach

Die Filme sind allesamt bedeutende polnische und tschechische Filmkunstwerke, die sich bereits kurz nach dem Kriege mit den NS-Verbrechen der deutschen Okkupanten beschäftigten.

  • Siegfried Ressel · Regisseur, Kurator
  • Maria Zmarz-Koczanowicz · Dokumentafilmerin aus Polen
  • Matej Strnad · Chefkurator des Tschechischen Filmarchivs
  • Eva Chmielewska · Dolmetscherin

By The Railway Track Kurzfilm nach der Kurzgeschichte von Zofia Nalkowska (1945). Ein Meisterstück antifaschistischer Weltlektüre.

Andrzej Brzozowskiego · Regie
Polen, 1963
Engl. UT, 13min.


»Démanty Noci/Diamonds Of The Night« Der Regisseur Jan Nemec ist einer der wichtigsten Vertreter der tschechoslowakischen »Neuen Welle«, welche in den 1960er Jahren ungewöhnlich experimentierfreudige Filme hervorbrachte. Unter dieses Label »experimentierfreudig« gehört definitiv »Diamonds Of The Night«: zwei namenlose Jungen fliehen aus einem Eisenbahntransport mit KZ-Häftlingen; die spektakuläre Eröffnungsszene zeigt beide ungeschnitten bis zur Erschöpfung durch einen Wald rennen. Danach folgt eine filmisch mal surreal, mal real angelegte Fluchtgeschichte durch Stadt und Land. Die formal ungewöhnliche Verfilmung einer an sich »klassischen« und sehr tragischen Geschichte macht den Film extrem sehenswert.

Jan Nemec · Regie
ČSSR, 1964, 54min
Dt. UT

Termin

Do, 19. September · 17 Uhr

Eintritt

  • Abendkasse
  • 5€
  • ermäßigt 3€

E-Werk

Uferstraße 34
99817 Eisenach